Mit system in die Gewinnzone

TRADING im 21. Jahrhundert

Künstliche vs. Menschliche Intelligenz

 

 

Der Devisen- oder Forex-Markt ist laut der 2019 Triennial Central Bank Survey of FX and OTC Derivatives Markets, mit 6.6 Billionen US $ täglichem Umsatz der größte Finanzmarkt der Welt. Er ist somit weit größer als der Aktienmarkt und wächst konstant weiter. Ein Hauptgrund dafür ist der Einsatz neuester Technologien, einschließlich der künstlichen Intelligenz. In der Tat wäre es richtig zu sagen, dass KI den Forex-Handel und die Finanzmärkte allgemein revolutioniert. Wenn in einem Markt so viel Geld auf dem Spiel steht ist es nur verständlich, dass Marktteilnehmer Tools fordern und entwickeln die ihnen helfen, ihr Risiko zu reduzieren und ihre Genauigkeit zu erhöhen.

Dies hat zur Entwicklung von KI-gesteuerten Lösungen geführt die es nicht nur erfahrenen Händlern erleichtert bei einer Transaktionen Fehlentscheidung zu minimieren. Auch völlig unerfahrenen Händlern ermöglichen  diese innovativen Technologien Datenmengen vollautomatisch zu analysieren und die daraus resultierenden Handelsprozesse automatisch ablaufen zu lassen. Algorithmen analysieren ununterbrochen den Markt und nutzen prädiktive Analysen und maschinelles Lernen um Marktbewegungen vorherzusagen. Historische Daten und komplexe Algorithmen für die Datenanalyse werden in Echtzeit verwendet damit KI-Vorhersagen für den Entwurf von  kurzfristigen und langfristigen Strategien  genutzt werden können. Diese Algorithmen können ebenfalls an das jeweilige Risikoniveau und an die unterschiedlichen Präferenzen des jeweiligen Händlers angepasst werden. Die prädiktive Analyse befasst sich mit einer großen Herausforderung der sich die Mehrheit der Trader stellen muss. Vor der Einführung der KI sahen sich viele Händler mit der Frage konfrontiert welche Daten sie sammeln sollten, wie sie Daten sammeln sollten, wie sie entscheiden sollten, welche Daten relevant sind und vor allen Dingen wie sie die gesammelten Daten zu nutzen haben um fundierte Entscheidungen treffen zu können. Dies führte dazu, dass Händler irrelevante Daten für einen Handel nutzten und dabei meist auch entsprechend Kapital verloren. Mit KI und Echtzeit-Datenanalysen erhalten Händler nun die für sie relevanten Daten und deren Analysen vollautomatisiert. Darüber hinaus sind KI-Systeme dank der optimierten Daten und Datenanalyse in Echtzeit in der Lage, Probleme schnell zu erkennen und Positionen entsprechend anzupassen. Die Genauigkeit der KI-induzierten Vorhersagen werden dabei kontinuierlich hochwertiger. So hatte beispielsweise der Nikkei Index, KI als “Händler” in einem Wettbewerb namens “Dollar-Yen-Derby” eingesetzt um den Wechselkurs über einen Zeitraum von einem Monat vorherzusagen. Zur Überraschung Vieler war die prädikative Überlegenheit der KI dermassen signifikant, dass rund 400 Händler und 10 Analysten das Nachsehen hatten.

Zudem sind Algorithmen sowohl in Zeiten mit besonders hoher Volatilität als auch in Zeiten mit sehr niedriger Volatilität nützlich. Schnelles und gezieltes Handeln in Zeiten erhöhter Volatilität und das Vermeiden von Overtrading in Zeiten niedriger Volatilität erfordern sonst eine ausgeprägte Disziplin. Letztendlich sind diese Programme daraufhin entwickelt, dass sogenannte Trading Bots den kompletten Handelsablauf vollautomtisch übernehmen können. Dies stellt den grössten Vorteil der KI-basierten Algorithmen dar, da sie ein wertvolles Instrument sind um emotionale oder gar panische Handelsentscheidungen zu eliminieren. Diese emotionalen Fehlzündungen drücken sich meist durch Entscheidungen aus, die durch andere Personen inspiriert sind und die generell in einer Kombination von Angst, Frustration, Mangel an Fachwissen und mangelnder Disziplin ihren Ursprung haben. Diese Problematik wird durch den Einsatz von vollautomatischen KI Trading Bots gelöst.

Auf einer ganz anderen Ebene kann man feststellen, dass KI-basierte Technologien das Privatleben der Händler signifikant verbessert. Da der Devisenmarkt rund um die Uhr geöffnet ist sind Händler meist dazu “verurteilt”,  die meiste Zeit des Tages an ihren Computerbildschirmen zu verbringen um Preise zu überwachen und somit die Profitabilität ihrer Strategien zu gewährleisten. Das bedeutet, dass professionelle Händler viel von ihrem Privatleben, ganz zu schweigen von ihrer Gesundheit opfern müssen. Mit KI-Automatisierungen kann ein Händler eine grosse Menge Zeit einsparen ohne Kompromisse bei der Handelsqualität eingehen zu müssen.

Es gilt festzustellen, dass KI nicht nur im Devisenhandel sondern auch im Bereich der Aktien, Futures, CFDs und Krypto proportional eine grosse Rolle spielt. KI ist sowohl für Trader als auch für Broker von Bedeutung. Händlern wird es ermöglicht bessere Handelsentscheidungen zu treffen, da ihnen die richtigen Werkzeuge für fundierte Entscheidungen zur Verfügung stehen. Unerfahrenen Tradern gibt die KI in Verbindung mit Trading Bots die Möglichkeit sämtliche Handelsabläufe von der Analyse bis zur Trade Execution vollautomatisch durchlaufen zu lassen. Die sonst übliche Lernkurve von Anfängern entfällt. Brokern gibt die Anwendung künstlicher Intelligenz die Möglichkeit den Handelsprozess zu automatisieren und Kosten einzusparen. Der Einsatz neuer Technologien wie der beschriebene KI-gesteuerte Handel hilt Brokern dabei, neue Nutzer zu gewinnen da insbesondere die in einer technikgetriebenen Welt aufgewachsenen sogenannten Millennials sich durch die Nutzung neuer Technologien auszeichnen.

 

 

error: Content is protected !!